Freitag, 30. Dezember 2011

Des Wahnsinns fetteste Beute (ein Film von Frank Höfer)

Europa und der Rest der Welt.
ESM und so weiter....
Krieg im Iran?
eine aktuelle Bestandsaufnahme.







Der EURO zerrüttet Europa. Immernoch wird ein griechischer EURO in einen deutschen EURO 1:1 umgetauscht. Während Länder wie Griechenland, Portugal und Italien jahrzehnte über ihre Verhältnisse lebten, wird nun der deutsche Wohlstand verpfändet, um die immer höheren Rettungsschirme zu spannen, die den Pleitestaaten die letzte Rettung sein sollen. Doch das sind sie nicht. Die Rettungsaktionen führen zu noch mehr Schulden und treibt


Der Begründer der Mittelstandökonomie Prof. Dr. Eberhard Hamer sieht die gesamte Eurozone durch einen internationalen Währungskrieg bedroht, bei dem es darum ginge von den Schwächen des US Dollars abzulenken. Die USA zwangen ihre Leitwährung der gesamten Welt auf und drucken nun die gesamte Weltwirtschaft in die Inflation.

Dienstag, 13. Dezember 2011

URGENT MESSAGE From the Troops - ron paul for president



full version here: http://www.youtube.com/watch?v=3j3zXrKikYY



mittlerweile ist es schon gespenstisch wie viele Leute Ron Paul unterstützen.
dazu auch hier: http://alles-schallundrauch.blogspot.com

Immer mehr Leute Wachen auf. - ja ok.

Aber ich hoffe wir fallen hier nicht auf den nächsten falschen Messias rein. - wie schon bei Obama.

Wieso schicken die solche Idioten bei den Republikanern ins Rennen, die nicht mal bis drei zählen können? damit es auf jeden Fall Ron Paul wird? Warum hat er solange politisch überlebt? Hat er Eier aus Stahl? -oder ist es doch von einigen mächtigen Leuten gewollt, dass Er gewinnt?

Alles was er sagt macht Sinn. Das war auch bei Obama schon so. ( Oder hörte sich zumindest gut an)
Bei Ron Paul stehen tatsächlich auch gute Entscheidungen hinter diesen Worten.
Aber was wird er tun falls er der oberste Befehlshaber der Streitkräfte wird? ( Präsident)
Irgendwie sagt mein Bauch: -den Notstand ausrufen! (nicht gut)

Hitler war auch mal ein Held für die Massen. Der große Messias der alle Probleme löste. Und dabei noch gut aussah. - Aber am Ende kam dann die dicke Rechnung. die bis jetzt nicht abbezahlt ist.

Leute hört auf  irgendeinem Typ hinterherzulaufen und zu schreien: Rette uns du toller Held.

Rettet euch endlich selber!

Freitag, 25. November 2011

online pranger läuft an

Bereits nach den ersten Reizstoff-Attacken auf friedliche Demonstranten bei occupy ny gab es eine etwas weniger beachtete Aktion den ausführenden Polizisten öffentlich zu benennen:



Wenn annonymous das tut, dann merkt es aber jeder...



auch zu sehen bei:

http://www.gegenfrage.com/
http://denkbonus.wordpress.com

hier auch das bild zum  lustigen mitmachen:



Man muss aber auch ganz klar sagen, dieser Typ hat eine ganz neue Dimension. Mit einer Ruhe und Langeweile besprüht er fein säuberlich alle Studenten in der Reihe. Bloß keinen auslassen. Keine Aggression, keine Regung, einfach seine Arbeit machen halt. Als wenn er eine Wand mit Farbe besprüht. Das erinnert schon stark an die Nazis die im KZ auch "nur Befehle befolgten" und nach getaner Arbeit ihre Zeitkarte stempelten und nach Hause zur Familie zum gemütlichen Abendessen gingen, als wäre es das normalste auf der Welt.

Bei solchen sadistischen Feinden von Demokratie und Freiheit in Uniform ist es zB bei der Mafia schon fast gemütlich, wie die Frau zum besten gibt:

Montag, 21. November 2011

Schäuble spricht tacheles!

Vielen Dank an infokriegernews für dieses Video:
einfach unfassbar. Da wird man sonst für verrückt und als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, wenn man solche Aussagen macht und nun kommt das aus dem Munde Herrn Schäubles.

Freitag, 4. November 2011

something classified going on!

it is already an older video...
but everybody should see this!!!!!!




this sound like some scary movie with the bad words beept out.
But it is real! how the hell are they supposed to know what they are voting for?

All i understand, it will be some classified scary shit going on soon.

Freitag, 28. Oktober 2011

Die Polizei – Ein rechtsfreier Raum

Eigentlich ist es ja müßig, darüber zu schreiben, da es ohnehin schon alle wissen. Ja, unsere Polizei benimmt sich immer häufiger daneben, was prinzipiell immer folgenlos für die Beamten bleibt, da sie zu hundert Prozent von der Staatsanwaltschaft unterstützt werden, die zudem weisungsgebunden handelt und auf Befehl von oben praktiziert, was nicht nur für juristische Laien geradezu wie Strafvereitelung im Amt anmutet.

Auf der Suche nach Beispielen wird man regelrecht erschlagen von der Fülle der Vorkommnisse. Da werden einem in Handschellen gefesselten Teenager von einem Beamten die Zähne ausgeschlagen,als dieser ihn vor den Augen seiner Mutter an den Haaren packt und mit dem Kopf mindestens fünfmal gegen die Wand schlägt. Eine Frau wird nachts bei Gewitter im Wald ausgesetzt. Ein anderer Fall, der durch die Medien geisterte: Ein volltrunkener Jugendlicher wird nachts auf der Landstraße ausgesetzt und von einem anderen Auto überfahren. Ein andermal wird ein Polizist dabei erwischt, wie er bei einer Hausdurchsuchung Bargeld mitgehen lässt und ein weiterer Kollege dabei, wie er einer Sechzehnjährigen seine Kamera unter den Rock hält.
Kommen wir langsam zu den relevanteren Fällen behördlicher Charmeoffensiven. Beispielsweise in München, wo ein polizeiliches Überfallkommando einen Behinderten und dessen blinden Vater verprügelt, obwohl die Mutter die Beamten darauf hingewiesen hatte. Oder der jugendliche Autodieb, der dicht wie eine Natter im gestohlenen Jaguar saß. Da er nicht aussteigen wollte, erschoss die Polizei ihn einfach durch das geschlossene Wagenfenster hindurch. Mareame Ndeye Sarr wurde in der Wohnung ihres Mannes von der Polizei erschossen, da sie ungehalten über die Entziehung ihres Kindes war. Ihr Mann beging daraufhin Selbstmord, der Verbleib des elternlosen Kindes ist unbekannt. Ebenfalls von Beamten erschossen wurde erst unlängst Christy Schwundek, als Polizeibeamte in einer ARGE sich außerstande sahen, ihr trotz Nahkampfausbildung ein kleines Küchenmesser abzunehmen. Der Schuss verletzte Bauchorgane, offenbar wussten die Beamten nicht, dass man den Lauf der Waffe prinzipiell immer nach unter richtet, solange keine akute Gefährdung besteht.
Erstmals bundesweit auf Polizeigewalt aufmerksam geworden war die deutsche Öffentlichkeit im Falle des erschossenen Wolfgang Grams in Bad Kleinen. Während die Polizei offiziell von einem Selbstmord ausging, berichtete eine Kioskbesitzerin, die das Geschehen verfolgt hatte, das Grams mit einem aufgesetzten Schläfenschuss hingerichtet worden war. Anschließend wurden sämtliche Spuren zum Tathergang von den Beamten beseitigt. Zu einem Prozess kam es nie, womit wir beim eigentlichen Thema sind.
Dass es in einem solch großen Organ wie der Polizeibehörde immer wieder zu Fehltritten kommen kann, leuchtet ein und wäre auch nicht weiter tragisch, wenn, ja wenn da nicht die Staatsanwaltschaft wäre, die sich stets durch konsequentes Nichtstun hervortut, sobald es um ihre uniformierten Vollstrecker geht. Dies bestätigt auch Katharina Spieß von Amnesty International in einem Interview mit der taz und an anderer Stelle. Ihre Kernaussage: „Solange die Polizei gegen sich selbst ermittelt, gibt es keine unabhängigen Verfahren.“ Auch der Feldbefreier Jörg Bergstedt kann auf zahlreiche Kungeleien bei den Behörden zurückblicken. Er zeichnet genau nach, wie die Strafanzeigen gegen Staatsbedienstete systematisch unter den Tisch fallen gelassen werden. Seine Projektwerkstatt hat sich des Themas Polizeistraftaten angenommen. Hier ein kleiner Textauszug:
Über 20 Fälle von Erfindungen irgendwelcher Straftaten, viele Erfindungen von Tatbeteiligungen, etliche rechtswidrige Angriffe auf Demonstrationen, ebenso illegale Platzverweise, Hausverbote, Festnahmen, DNA-Tests und Hausdurchsuchungen, Einschüchterung und Gewalt, Hetze und Schüren sozialrassistischer Gewalt sind in einer 50-seitigen „Dokumentation von Fälschungen, Erfindungen und Hetze durch Presse, Politik, Polizei und Justiz in und um Gießen“ zusammengetragen und nun veröffentlicht worden.
Das Hauptproblem sind dabei nicht die ausführenden Beamten, sondern die ermittelnde Staatsanwaltschaft, die in der Regel mit einer Gegenanzeige gegen die betroffenen Bürger reagiert. Der Vorwurf ist stets derselbe: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Beispielsweise, weil der Arm des Opfers sich weigerte, auf Wunsch hin zu brechen. Dass Staatsanwälte ihre Vollstrecker lieb haben, mag ja einleuchten, aber das Ausmaß der amtlich verursachten Strafvereitelung hat inzwischen kritisches Niveau erreicht. Und es lässt eines deutlich zutage treten. Wir haben es hier mit einem Staat im Staat zu tun, der sich jeglicher rechtlichen Kontrolle entzieht. Gibt man auf Google den Begriff Polizei ein, gemeinsam mit dem Zusatz: „Lizenz zum Töten,“ so erhält man mehr als eine halbe Million Treffer. Jede Form von Macht birgt in sich den Keim des Missbrauchs, der im Falle von Polizei- und Justizskandalen immer absonderlichere Blüten austreibt. Mitunter hat es direkt etwas Komisches, wenn die Berliner Polizei sich gegen die Kennzeichnungspflicht zur Wehr zu setzen versucht, indem sie mit der Kennzeichnungsplakette ein Eisbein zersäbelt. Es ist nicht länger zu übersehen. Die Polizei begeht immer gehäufter Straftaten, ist sich dessen ebenso bewusst, wie die Staatsanwaltschaft als deren vorgesetzte Behörde und ebenso wie diese dazu bereit, alles zu tun, um diesen Umstand zu vertuschen. Ein weiterer Suchtagg: „staatsanwaltschaft betreibt strafvereitelung-im-amt“ bringt mehr als 100 000 Suchergebnisse. Es sind einfach zu viele Fälle, um sie vollständig aufzuzählen, nicht zuletzt, da die Dunkelziffer erheblich höher liegen dürfte. Ein Rechtsstaat sieht anders aus.
Strafvereitelung im Amt wird übrigens genauso wie Rechtsbeugung mit Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren bedacht. Zumindest auf dem Papier – und das ist geduldig. Geduldiger als all die zehntausende Castorgegner, die sich bereits jetzt schon psychisch auf die Polizeistraftaten einstimmen, die sie gegen Ende des nächsten Monats zu erwarten haben. Es ist bedauerlich, aber die Zeiten, in denen man der Polizei vertrauen konnte, sind offenbar vorrüber.
In diesem Zusammenhang sei zudem noch einmal auf das wirkliche spannende Interview „Feindbild Bürger“ mit Thomas Wüppesahl, dem Bundessprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten verwiesen, der die Entwicklung in den eigenen Reihen mit steigender Besorgnis registriert. Hier der Stream- Link zum Interview, zur Auflockerung von einigen Musiktiteln unterbrochen.
„Die Kunst des Regierens besteht darin, sich von den Reichen bezahlen und von den Armen wählen zu lassen, indem man beiden Seiten vorgibt, sie vor der jeweils anderen Seite zu beschützen.“ Gefunden bei Infokrieger



von http://denkbonus.wordpress.com 

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Oakland Policeman Throws Flash Grenade Into Crowd Trying To Help Injured Protester



same scene from helicopter

Ein offener Brief an die deutschen Journalisten und Medienvertreter von Sebastian Nobile

Iran das nächste Ziel der Kriegstreiber? – Ein offener Brief an die deutschen Journalisten und Medienvertreter von Sebastian Nobile


Wie wir den Ereignissen um die angeblichen Attentatspläne des Iran gegen die USA entnehmen können und den vielen weiteren kriegsdienlichen Lügen und Verzerrungen, die unsere Medien so verbreiten, wird der Iran das nächste Ziel der Kriegstreiber sein. Besagte Medien agieren hier inzwischen mehr oder weniger einmütig wie die Fanfarenbläser und Trommler in früheren Schlachten: Sie heizen unsere Völker an, sie geben die richtige emotionale Linie vor, die nötig ist, damit die westlichen Völker akzeptieren, dass nun ein weiteres Land erobert werden soll.
Die Schuld der Medien, das ist das Thema meines offenen Briefs, der sich eigentlich an alle Journalisten richtet, vor allem aber an jene, die einfach alles schreiben, was man ihnen vorgibt. Es geht aber auch um die Chance, die jeder Journalist hat, seine Verantwortung richtig zu nutzen. Hier nun mein Brief:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich schreibe diesen Brief an Sie alle, weil es mich wundert, dass viele von Ihnen offenbar immer schön nachschreiben, was man Ihnen von oben diktiert. Ich schreibe Ihnen, weil ich die Besitzverhältnisse in der Medienwelt kenne und die Praxis, dass die größeren Medienvertreter den Ton vorgeben und wir so im ganzen Land das gleiche Zeug lesen und sehen können, nur in etlichen verschiedenen Zeitungen, auf verschiedenen Sendern et cetera.
Ich schreibe Ihnen, weil ich bemerkt habe, dass Sie Propaganda betreiben. Sie folgen, seit ich denken kann, der Kriegstreiberei der NATO und brandmarken etwa die Serben im Kosovo-Krieg, den Irak, Afghanistan oder auch Libyen. Auch den Iran bearbeiten Sie alle schon seit vielen Jahren, indem Sie ihn als den reinsten Teufel darstellen, ebenso wie andere islamische Länder und auch die Palästinenser.
Wie sich im Nachhinein herausstellt, wird diese Propaganda oft mit Hilfe listiger Lügen produziert. Ich möchte Ihnen etwa den Fall des angeblichen Massakers der Serben in Rogovo in Erinnerung rufen oder die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein, was sich ebenfalls als Lüge herausgestellt hat, ebenso wie die angeblich von Irakern aus den Brutkästen geworfenen kuwaitischen Säuglinge, was die Aktion eines PR-Unternehmens war.
Das sind nur einige wenige der erwiesenen Fälle, in denen Sie Ihrer journalistischen Pflicht, die Quellen anständig zu prüfen, unwissentlich oder bewusst nicht oder nur mangelhaft nachgekommen sind. Sie schreiben, was man Ihnen sagt. Oft im Vertrauen darauf, dass es schon stimmen wird oder im vollen Bewusstsein, dass es Kriegspropaganda ist. Sie glauben aber vielleicht auch ganzen Herzens an das, was man Ihnen vorlegt.
Zum Glück aber gibt es das Internet, das vielen Menschen heute eine Möglichkeit bietet, selbst zu recherchieren, und das den Menschen auch die Möglichkeit bietet, die fragwürdigen Standpunkte, die Sie in die Köpfe der Leute hämmern, zu hinterfragen. In den letzten Jahrzehnten konnten durch Ihre sklavische Hingabe an die Nachrichtenagenturen, an die Geheimdienste, die Vorgaben des Chefredakteurs und Ihre eigene Unwissenheit oder Ihren Unwillen, sich umfassend zu informieren, viele Millionen Tote in die Erfolgsliste der imperialistischen Gier von USRAEL eingetragen werden.
Ja, richtig. Durch IHRE propagandistischen Beiträge, mit denen Sie die Ahmadinedschads, Gaddafis und Husseins dieser Welt thematisieren und verzerren oder beispielsweise den Iran als teuflisches, diktatorisches Regime darstellen, das nur auf Befreiung durch unsere Bomben wartet, sind Sie in meinen Augen ebenso mit schuldig am Tod der Millionen, wie es der Pilot am Knöpfchen für den Abschuss der Rakete ist.
Ihre Knöpfchen sind die auf einer Tastatur, aber durch ein paar Drücker ist diese Tastatur in Ihren Händen todbringender als die Raketen, denn SIE stützen die Kriege des Imperiums, indem Sie Lügen verbreiten und die Meinung ganzer Volksscharen hinter den Eroberungsfeldzügen festigen.
Aber es sind auch SIE, die es in der Hand haben, etwas Mutiges zu tun und dieses altbekannte Schema zu durchbrechen, dem Frieden Vorschub zu leisten und nicht noch mehr Kriegen, denn wir alle haben genug davon!
Ich bin zutiefst erschrocken über die Kriegsbereitschaft und den Hass, der mir aus den Zeilen Ihrer Medien entgegen schreit und mit dem Sie die Bevölkerung auf immer mehr ungerechte, wahnsinnige Kriege in Ländern einschwören, die Sie natürlich verteufeln als den Hort des Bösen und die Wurzel allen Übels.
Ich bin erschrocken, wie subtil die Methoden sind, um der NATO bei der Eroberung neuen Terrains unter die Arme zu greifen, und wie Ihre dauernden Wiederholungen und Multiplikationen ein und desselben Themas dafür sorgen, dass der Verstand der Menschen zur Geisel Ihrer Botschaft wird, wie bei der Werbung für ein Auto oder Shampoo.
Es liegt in Ihren Händen, den Menschen über die Dinge die Wahrheit zu erzählen, die menschliche Seite nahe zu bringen, den Frieden und die versöhnlichen Aspekte zu betonen oder für noch mehr Tote zu sorgen. Ich hoffe ernsthaft, dass Sie darüber nachdenken, denn das Blut der Menschen, die von den Bomben des Westens getötet und der Opfer, die im Namen unserer »Freiheit und Demokratie« gefoltert und ermordet werden, haftet auch an Ihren Händen, wenn Sie den Menschen ein falsches Bild liefern.
Es gibt hier viele Themen, die von Ihnen verschwiegen, verzerrt und umgedichtet werden. So die Anschläge von 9/11, die Bilderberg-Konferenzen, die viel wichtigeren weiteren Geheimtreffen und -bünde, die Wahrheit über Gaddafi und Libyen, die geradezu werbungsartige Kampagne, um Obama an die Macht zu bekommen, die wahren Hintergründe von weiteren Kriegen, die Spuren der Kindesmissbrauchsfälle Dutroux oder des Sachsensumpfs in die höhere Politik et cetera et cetera.
Es ist eine lange Liste, und das sind nur ein paar wenige Themen, die mir einfallen, die nur von einigen respektablen Individuen Ihres Berufsstands bearbeitet wurden, sonst aber verschwiegen, verdreht oder fallen gelassen worden sind. Mit all dem haben Sie es geschafft, dass viele Menschen sich bestimmte Dinge schon gar nicht mehr zu denken trauen, weil sie die Zensur im Kopf haben und sie Ihrer Vorstellung von political correctness folgen.
Bei vielen Menschen haben Sie sich aber auch jegliches Vertrauen verspielt, denn mehr Leute, als Sie vielleicht ahnen, durchschauen den Krieg der Informationen. Das ist auch Ihr Verdienst. Ich hoffe allerdings immer noch auf die Rechtschaffenen unter Ihnen, auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass mich die extreme Gleichschaltung von so vielen Tausenden von Journalisten in Deutschland wenig hoffen lässt.
Meine letzte Aktion, als ich circa 300 (!) von Ihnen per Mail angeschrieben habe, bezüglich des Themas Bilderberger und eines offenen Briefs von mir an den Journalisten und stellvertretenden Zeit-Chefredakteur Matthias Naß (der übrigens beantwortet wurde) , der bereits 13 Mal an den Bilderberger-Konferenzen teilgenommen hat, hat mir die Augen diesbezüglich jedenfalls sehr geöffnet. Von keinem der 300 Kollegen kam eine Antwort.
Verzeihen Sie mir, wenn ich Ihnen zu nahe getreten sein sollte, aber es ist Ihr zukünftiges Verhalten, das auch mit darüber entscheidet, ob Kriege geführt werden können beziehungsweise wie das Verhalten der Deutschen dabei aussehen wird. Ja, Sie tragen maßgeblich dazu bei, ob diese Kriege den Rückhalt in der Bevölkerung haben werden.
Ich hoffe inständig, dass Sie gut überdenken, ob Sie die Politik des Geldadels weiter stützen wollen, oder ob Sie zum Frieden und der Freiheit der Menschheit beitragen möchten, denn der Weg, den die herrschende Klasse dieser Welt momentan geht, wird uns sonst zwangsläufig in eine katastrophale Zukunft führen. Das wird Sie und Ihre Freunde und Familien dann möglicherweise ganz direkt betreffen, denn ein nächster Weltkrieg wird vielleicht nicht vor unserer Haustür enden. Es liegt zu einem gewissen Grad auch in Ihrer Hand.

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastian Nobile

von http://info.kopp-verlag.de

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Über den Job des Berufskillers in Afghanistan

Ein deutscher Berufsoffizier quittiert nach 12 Dienstjahren den Dienst aus Gewissensgründen. Er weiß, was tatsächlich in Afghanistan vor sich geht. So ist beispielsweise die Zahl der getöteten deutschen Soldaten so enorm hoch ist, dass sie vertuscht wird. Auch weiß er zu berichten, dass Amerikaner in deutschen Uniformen Massaker an der Zivilbevölkerung verüben.
Mitunter stößt man in Foren auf hochspanndende Einträge, die einer weiteren Veröffentlichung wert sind. So auch hier.
Eve – Heute morgen war unser Hufbeschlagschmied da und hatte wieder einiges zu erzählen, da er jede Menge Leute kennt. Er erzählte unter anderem, dass er einen Bekannten hat, der bei der Bundeswehr Berufssoldat war und nach 12 Jahren Dienst jetzt den Dienst quittiert hat (er hatte den Rang eines Hauptmannes oder so ähnlich) Grund: Er war in Afghanistan und hat mit eigenen Augen gesehen, was dort wirklich vor sich geht.
Uns erzählt man von ein paar toten deutschen Soldaten. Die Wirklichkeit sieht seiner Aussage nach leider anders aus. Inzwischen sind HUNDERTE von Deutschen Soldaten umgekommen, und man bietet Familien, die entlang der Transportwege wohnen, Geld, damit sie wegziehen und nicht über die zig Leichensäcke reden können, die ständig abtransportiert werden. Ebenso werden die deutschen Familien der Soldaten mit Geld ruhiggestellt, damit es nicht „rauskommt“, wie viele es wirklich sind, die umkommen.
Es kommt aber noch ätzender. Er berichtete, dass Amerikaner in deutschen Uniformen auftreten und dann Massaker anrichten.

weiter bei: http://denkbonus. 

Bank wirbt mit Occupy

Liebe Occupy Frankfurt, occupy Wallst., occupy arsch der Welt,
irgendwas macht ihr glaube ich falsch. Denn diese Werbung einer Bank!!! kann ja wohl nur als blanker Hohn angesehen werden.


siehe auch hier: wuv

Was soll diese Werbung sagen? Kommt und demonstriert gegen uns? Wohl eher nicht. Vielleicht: Wir sind die Guten! bringt euer Geld zu uns!
Mit Blick auf den 5. November (Money Transfer Day) macht das dann sogar wieder Sinn, da ja sogar in einigen Webseiten und Foren die Raiffeisenbank explizit als gute Bank dargestellt wird.

Lasst mich dazu mal eines sagen. Die Raiffeisenbank war mit eine der ersten, die eine aggressive "Beratungs-" Strategie gefahren haben. Sobald es um mehr als 5 Euro ging, wurde man direkt in ein Hinterzimmer (Büro) gebeten und dann wurde mit allen Tricks und Laberkünsten die Irrsten Produkte an den Mann gebracht. Das sind meine Erfahrungen aus dem Bekanntenkreis, vielleicht kann ja jemand etwas anderes Berichten? 

Dieses "gute" Bank "schlechte" Bank Gelaber ist eh Käse. Wer weiß schon genau was die mit dem Geld machen? Die einzig wirklich gute Bank ist das gute alte Kopfkissen! Manchmal haben Opa und Oma einfach doch recht. Bei den mickrigen Prozenten im Moment fällt sogar das Argument weg, das man ja Zinsen bekommt. Und ein entscheidender Vorteil ist auch: Keiner weiß was man wirklich auf der Hohen Kante hat! Das mit dem Bankgeheimnis wird nämlich auch nicht so gehandhabt wie es eigentlich sein sollte.


Zu der Werbung fällt mir als positives natürlich auch ein:
Zuerst ignorieren sie dich
Dann lachen Sie über dich 
Dann bekämpfen sie dich 
Dann gewinnst du
- Ghandi

Dienstag, 25. Oktober 2011

Die Cyborgs sind realität!

Exoskelett HAL hilft Menschen beim Gehen
HAL ist ein Roboteranzug, der die Bewegungen eines Menschen mit Maschinenkraft unterstützt. Er soll beim Heben und Tragen großer Lasten helfen. Er kann aber Menschen mit Muskelschwäche auch das Gehen ermöglichen.

In der vergangenen Woche hat an der Universität im japanischen Tsukuba das erste internationale Forum für Cybernics stattgefunden. Dort hat das japanische Unternehmen Cyberdyne eine Reihe von Anwendungen für sein Exoskelett HAL 5 vorgestellt. ..
...weiter bei golem









zuerst mal der Name der Firma: Cyberdyne  - erinnert stark an den Namen der Firma in dem Film Terminator... zeigt wohl schon wo die reise hingeht. Kriegstechnik!

wo waren diese Geräte als das Atomkraftwerk hoch gingen? Ne lieber für so wichtige dinge wie Fabrikarbeiten aufheben...

und was zuerst auch nicht auffällt: hier wird ja auch quasi Gedankenlesetechnik vorgestellt. Zuerst bloß für die Gliedmaßen um die Bewegungen zu steuern, aber dann kommt da noch dieser komisch Hut mit dem man die Hirnaktivität darstellen kann. Der kann bestimmt mehr als nur lustig blinken... Gruselig




Update:
noch mehr...





Bilderberg im 3sat??

Ist zwar schon älter aber doch mal schön soviel Wahrheiten auf einmal im TV zu sehen...

David Icke - Essential Knowledge For A Wall Street Protestor

Eine wichtige Nachricht für alle Occupy Protester...
etwas länglich und englisch aber es lohnt sich zu schauen.
für die Einsteiger, für die der Vortrag von David Icke vielleicht zu kompliziert ist, empfehle ich das zweite Video weiter unten zu schauen. ist auch auf deutsch...









Also Leute passt auf! und widersprecht allen Forderungen nach:
-Weltregierungen
-Weltbanken
-Weltwährung

Dieses würde uns direkt in den Abgrund führen.

Montag, 24. Oktober 2011

Die Ziele von Occupy Frankfurt - Diskussion

 Wer will sich noch an der Diskussion zu den Zielen von Occupy Frankfurt beteiligen?
hier sind schon einige interessante Beiträge in den Kommentaren...

http://www.occupyfrankfurt.de/unsere-ziele/

Es scheint jetzt auch nicht mehr so sehr zensiert zu werden wie sonst.
Besonders im Wiki (das ja mittlerweile nicht mehr offen ist) wurden beinahe stündlich Artikel gepostet und gleich wieder gelöscht.

Das betrifft besonders Artikel zum Thema Geldsystem und EZB. Aber auch die Zeitgeist Leute haben einiges abbekommen.

Es werden hier einfach von Occupy bestimmte Ziele vorgegeben, die quasi seit Beginn feststehen. Es sind exakt die Ziele der ersten Stunde, die zunächst im Wiki nie verändert wurden, und nun auch auf der neuen Seite wieder auftauchen.
Mittlerweile habe es sogar ein paar Geldthemen in die Liste geschafft, aber in stark abgeschwächter Form, aber immerhin.

Wer meine älteren Artikel gelesen hat, weiß schon, dass bei Occupy Frankfurt gerade eine üble Schlammschlacht läuft. Es wird viel unter der Gürtellinie agiert...

Seltsamerweise trifft es immer die Geldsystemkritiker und EZB Gegner besonders hart. Da wird erst gar nicht argumentiert, sonder einfach sofort unterstellt man wäre Nazi. Der alte Trick um Diskussionen im Keim zu ersticken.

zum Beispiel hier: http://www.occupy-germany.com/   :
In Frankfurt am Main ist eine Demonstration angemeldet. Treffpunkt: 12 Uhr, Rathenauplatz.
Vorsicht! Um 11 Uhr findet an der EZB eine Kungebung der Rechten statt. Das ist die falsche Veranstaltung!



Also um die Diskussion wieder bunter und sachlicher ablaufen zu lassen, müssen da auch mehr Leute mitmachen die ihr Gehirn benutzen...

Sonntag, 23. Oktober 2011

Kommentar bei ASR

Ich möchte hier auf einen Artikel hinweisen der genau das anspricht, was ich in Diskusionen zu Occupy auch immer sage. Nach einem Auszug auch mein Kommentar...


 Was mir bei der heutigen Teilnahme an der Occupy-Paradaplatz Demo aufgefallen ist und auch wenn ich die Berichte der anderen Occupy-Aktionen weltweit studiere, ist die Aussage, der Kapitalmus muss weg oder der Kapitalismus ist die Ursache für die Finanzkrise. Das setzt aber voraus, dass wir in den westlichen Gesellschaften im Kapitalismus leben. Das tun wir aber nicht. Wie kann man dann etwas anprangern was gar nicht existiert. Wenn man nämlich Kapitalismus mit Marktwirtschaft gleichsetzt, dann haben wir gar keine. Wir haben keinen freien Markt. Tatsächlich heisst das System in dem wir uns bewegen Korporatismus, oder Konzerndiktatur, eine Welt die für und von Konzernen beherrscht wird. Es gibt keine echte Marktwirtschaft.
 
 mein kommentar zu artikel:    der-korporatismus-ist-unser-feind       bei ASR




Ganz genau!
dazu: Mittlerweile hängen so viele Menschen vom Staat oder quasi Staatsbetrieben ab. (Hartz4, Beamte, Bahn, Post, Banken, Großkonzerne)
über 60% der Deutschen Exporte sind Rüstungsgüter - also auch staatlich gefördert. Riesen Teile der "Freien Wirtschaft" hängen an Subventionen, die in Brüssel beschlossen werden. Wie viele Menschen haben ihr eigenes Glück denn noch selbst in der Hand?
Wie viele können Ihre  Meinung frei äußern?
Wir sind schon lange im Kommunismus angekommen!
Das wollen die Kapitalismus-Kritiker einfach nicht begreifen.

Der WAWE 10000 auf der Strasse

Passend zu einem älteren post:  /stuttgard-21-s21-und-die-zukunft
möchte ich hier mal zwei videos vom neuen WAWE 10000 auf der Straße zeigen.

Diese Gerät ist kein deeskalierendes Mittel, wie immer so schön geblubbert wird.
Das ist einfach ein Panzer der keine Kugeln aus Metall sondern Wasser verschießt.

Wer sich etwas mit Wasserschneidern auskennt, der weiß das mit dem nötigen Druck Wasser durch alles durchkommt. Alles.

Dazu kann man auch toll Reizgas beimischen... für die Personen die man nicht direkt mit dem Strahl erwischt. Quasi die Chemische Kriegsführung dazu...

Also was ist noch der Unterschied wenn man vor diesem Teil steht oder vor einem Schützenpanzer??




Samstag, 22. Oktober 2011

Die Euro Gegner -- ab in die rechte Ecke!

 Wieder eine furchtbare Nachricht für alle Wahrheitsliebenden!
Unten angehängt ist eine Meldung von Anonymous bzw. der NPD.
wie es der Zufall so will ist die NPD auch gegen den Euro. Das könnte soweit allen egal sein.

Aber jetzt kündigen diese Leute an sie wollen bei der Demo morgen, den 22 Oktober 2011 verstärkt Infomaterial verteilen. Davor warnt nun Anonymous, vergisst aber natürlich zu erwähnen, dass es da eine weitere Veranstaltung von dem "Bündnis Direkte Demokratie"  gibt. Die natürlich nichts mit der NPD am Hut haben.

Da sich schon, wie in einem älteren Post geschrieben, die Occupy Frankfurt Bewegung sich von dem Bündnis Direkte Demokratie distanziert hat, sieht es natürlich jetzt so aus, als ob alle die gegen den Euro sind, rechts sind.

NA SUPER! und zack mit der Nazikeule die Wahrheit plattgemacht!
so schnell geht das.
Ich weiß gar nicht wer da jetzt mehr Schuld hat: die NPD, occupy Frankfurt oder Anonymous?

Ich weis nur, dass ich schon wieder mal kotzen könnte.
Es spielt sich im Moment einiges in unserem Land ab. Es handelt sich wirklich langsam um einen Scheidepunkt. Es entscheidet sich in welche Richtung wir weiterlaufen: Sklaverei oder Freiheit.

Alle die für die Freiheit sind: setzt euch bitte jetzt dafür ein! bald kann es schon zu spät sein!






 von: http://pastebin.com/xDhQyr2M

ACHTUNG!!!1!
anscheinend lasses es sich die clowns von der braunen seite nicht nehmen die aktuellen #occupy bewegungen auszunutzen für ihre rechte propaganda.

ACHTET VOR ORT UNBEDINGT AUF FOLGENDE "SUPPORTER" :

---> Nein zum €uro <---
http://nein-zum-euro.de

Aktionstag "Raus aus dem Euro"
http://www.facebook.com/event.php?eid=164176827000228


---> NPD Hessen <---
ruft auf

"Über den untenstehenden Link könnt ihr ein Kampagnen-Flugblatt runterladen, das ihr beliebig oft kopieren könnt, um es am Samstag vielleicht direkt auf der OccupyFrankfurt-Demo, oder in der nächsten Fußgängerzone (z.B. Zeil) zu verteilen. Okkupiert Occupy – Kampf den Zockerbanken, Kampf dem EUROwahnsinn!"

http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/24/thema/939/id/2485/anzeigemonat/10/anzeigejahr/2011/infotext/Aktionstag_Raus_aus_dem_EURO_Kreativitaet_ist_gefragt/Aktuelles.html



screenshots ---> http://imgur.com/a/9uRlf

-------------
  ~ anonymous







UPDATE:

es geht weiter. die Verleumdungsaktion muss von großer Hand geplant sein. anders ist diese große Verbreitung dieser Nachricht nicht mehr zu erklären.


http://www.gulli.com/


http://eurodemostuttgart.
Sogar die Frankfurter Rundschau soll in diese Kerbe geschlagen haben.


Es gibt hier aufrufe von Occupy: "entscheidet euch für was ihr demonstrieren wollt?" Hä? ist schon klar.
Das hört sich schon nach Rethorik von George Bush an: "Entweder ihr seid mit uns oder ihr seid mit den Bösen..."



werner altnickel - chemtrails und uranmunition

infokrieg Sendung vom 21 oktober 2011
Werner Altnickel im Interview zu Uranmunition, Chemtrails und weiterem...


Video streaming by Ustream

Wer von euch noch nicht an Chemtrails glaubt, dem kann ich aus persönlicher Erfahrung und Expertenberichten bestätigen, dass es das gibt. Es handelt sich hier nicht um eine Theorie, sondern um Fakten.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Occupy Frankfurt - ihr seid die anderen 1% !!

Jetzt ist alles klar. Occupy Frankfurt vertreten nicht die 99%! Sie sind so bedacht sich von allen anderen Gruppen zu distanzieren, dass sie wohl bald ganz alleine dastehen werden. Man  schaue einmal auf die letzte Zeile des neuen Flyers:


"Wir distanzieren uns ausdrücklich vom Aktionsbündnis Direkte Demokratie."
Unfassbar. Jetzt ist also klar was ihr wollt. Wenn ihr gegen direkte Demokratie seid und gegen das herrschende System seid, was bleibt dann noch übrig? vielleicht Kommunismus? Oder doch einfach nur sinnloses Aufregen und einfach mal so richtig Dampf ablassen?
Zuerst distanzierten sie sich von allen Parteien, dann von Organisationen wie Attac, und jetzt sogar von anderen Bürgerinitiativen?
Das geht jetzt sogar so weit, dass Occupy lieber ihren Campingplatz an der EZB verlässt und am Rathenau platz demonstriert und den echten EZB Gegnern den Platz an der EZB überlässt, als sich mit Ihnen zusammen zu tun. Unfassbar.

Ich kann nur sagen vielen Dank an die Camper! Denn jetzt werden garantiert alle die sich weniger auskennen und demonstrieren wollen, zur EZB rennen. Und dort werden sie dann die Wahrheit hören, ohne sich von den Campern etwas über den bösen Kapitalismus anhören zu müssen.(Wenn wir halt wenigstens in einem Kapitalismus leben würden .. aber das ist ein anderes Thema)

Vielen Dank an das Aktionsbündnis, für die Aussprache der Wahrheit.

Nun durch diese Überschneidung sind die Camper gezwungen ihr wahres Gesicht zu zeigen. Nun ist klar erkennbar Ihr seid die anderen 1%! 
ihr seid gegen Freiheit und gegen Demokratie!
geht auf einen normalen Campingplatz ihr Wichtigtuer!!!




ach ja ich darf natürlich nicht vergessen zu erwähnen, dass occupy hier sogar eine andere Aktion gekapert hat. http://occupyezb.org/
Diese Aktion hatte zuerst die Idee vor der EZB zu campen und hatte dieses auch angemeldet.
Die occupy Frankfurt Leute haben sich dann einfach dazu entschlossen dort mitzumachen. Und jetzt sieht es so aus als ob alles von Occupy Frankfurt aus ginge, einfach weil es mehr Leute sind. zum Kotzen.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

5 November 2011 - Facebook Down?

Anonymous hat ja viel vor am 5. November. Erst sollen alle ihr Konto leeren und so die Banken das Fürchten lehren, und nun wird auch noch Facebook lahmgelegt. So langsam wirds unheimlich: Kein Geld mehr im Automaten und dann auch noch keine Ablenkung da Facebook weg??  Jetzt muss nur noch das Fernsehen ausfallen, dann ist der Aufstand in ganz Deutschland sicher...







Operation Facebook
DATE: November 5, 2011.
TARGET: facebook.com
Attention citizens of the world,
We wish to get your attention, hoping you heed the warnings as follows:
Your medium of communication you all so dearly adore will be destroyed. If you are a willing hacktivist or a guy who just wants to protect the freedom of information then join the cause and kill facebook for the sake of your own privacy.
Facebook has been selling information to government agencies and giving clandestine access to information security firms so that they can spy on people from all around the world. Some of these so-called whitehat infosec firms are working for authoritarian governments, such as those of Egypt and Syria.
Everything you do on Facebook stays on Facebook regardless of your “privacy” settings, and deleting your account is impossible, even if you “delete” your account, all your personal info stays on Facebook and can be recovered at any time. Changing the privacy settings to make your Facebook account more “private” is also a delusion. Facebook knows more about you than your family.
You cannot hide from the reality in which you, the people of the internet, live in. Facebook is the opposite of the Antisec cause. You are not safe from them nor from any government. One day you will look back on this and realise what we have done here is right, you will thank the rulers of the internet, we are not harming you but saving you.
The riots are underway. It is not a battle over the future of privacy and publicity. It is a battle for choice and informed consent. It’s unfolding because people are being raped, tickled, molested, and confused into doing things where they don’t understand the consequences. Facebook keeps saying that it gives users choices, but that is completely false. It gives users the illusion of and hides the details away from them “for their own good” while they then make millions off of you. When a service is “free,” it really means they’re making money off of you and your information.
Think for a while and prepare for a day that will go down in history. November 5 2011, #opfacebook . Engaged.
This is our world now. We exist without nationality, without religious bias. We have the right to not be surveilled, not be stalked, and not be used for profit. We have the right to not live as slaves.
We are anonymous
We are legion
We do not forgive
We do not forget
Expect us



anonymous-closed-on-youtube??

http://ramanan50.

http://www.blogphotovideo.com

 http://www.pcmag.com

https://rt.com

CNN

22.10.2011 END THE ECB! PROTEST

Aufruf zur Zentralen Kundgebung!
NEIN zum EURO-Rettungswahnsinn!
JA zur Direkten Demokratie!
Wo: Frankfurt, Willy-Brandt-Platz, vor der EZB
Wann: Samstag, 22.10.2011, ab 11.00 h bis ca. 13.30 h
Was: Demonstration und Demonstrationsumzug
Demonstrieren Sie mir uns für echte Demokratie! Demonstrieren Sie mit uns gegen die Enteignung der Bürger zugunsten von Banken und Politik! Demonstrieren Sie mit uns für den Erhalt der Bürgerrechte und gegen die EURO-Diktatur! Demonstrieren Sie mit uns gegen eine kriminelle EZB, die das Recht bricht und das Vermögen der Menschen vernichtet! Demonstrieren Sie mit uns für eine demokratische Zukunft!
Wenn wir, die Bürger, die 99%, nicht selbst um unsere Bürgerrechte kämpfen, so wird es niemand anderes für uns tun!
Protest JETZT!
 
 
 
 
 

Dienstag, 18. Oktober 2011

5. November 2011 - Bank Transfer Day

Am 5. november rufen diverse Seiten zum Bank Transfer Day auf:




http://alles-schallundrauch.

http://www.facebook.com/Nov.Fifth

http://www.facebook.com/OpCashBack

http://piratenpad.de/withdraw-money

http://blogs.villagevoice.com/runninscared/2011/10/kristen_christian_bank_boycott_bank_transfer_day_occupy_wall_street.php

ich erinnere hier nochmal an Stopbanque vor einem Jahr:
auch damals sollten alle ihr Geld an einem best. Tag von der Bank holen.
an diesem Tag gingen die Bankautomaten in Irland nicht ( ang. technischer Defekt).
Auch in Deutschland konnte man keine großen Beträge abheben. - bei vielen Banken.
Das ist an den meisten aber vorbeigegangen





Also wenn ihr mich fragt:
Wer jetzt noch große Beträge auf dem Konto hat, wirds wohl eh nie checken...
Ich werde dann wohl mal am 4. Nov richtig einkaufen gehen und den Kühlschrank schön voll machen. Denn diesmal wird die Sache größer -  ganz bestimmt.


ich bin ja mal gespannt ob die unterkühlten Nasen vom Camp occupy in Frankfurt die Sache diesmal aufnehmen, ist ja schon einmal jemand gescheitert.

LIVE: Occupy Frankfurt - Occupy EZB - occupy berlin...

Live aus Frankfurt:





Live aus Berlin:

Watch live streaming video from undergroundreports at livestream.com






LIVE aus Düsseldorf

Watch live streaming video from occupyduesseldorf at livestream.com


Montag, 17. Oktober 2011

interessante videos zu occupy wallst vom 15. oktober 2011

Ein US Veterane macht den Polizisten klar, dass sie keine Ehre besitzen: (New York)


Noch ein paar Veterane die kein Blatt vor den Mund nehmen, als sie hören, dass protestieren unpatriotisch sein soll:



noch mehr Veterane unterstützen Occupy
Es sind sogar Veterane aus dem 2. Weltkrieg dabei.




Friedliche Protestler die Ihr Konto bei Citibank schließen wollen, werden eingeschlossen und später verhaftet. Es wird sogar eine Kundin von draußen in die Bank gezerrt und mit eingeschlossen: (Nwe York - längere Version):



Anonymus ruft auf, am 5.November sein Konto zu leeren oder auf ein lokale Bank zu verschieben:



Schon älter... der Pfefferspray schwingende Polizist der ersten Occupy Tage ist identifiziert:

The Greatest Speech Ever Made

This is probably the best speech ever made. So old and still so true. When will our leaders finally wake up just like charlie did in this movie?



german:



orginal:

An INTENSE moment of TRUTH with MAINSTREAM Media

Occupy Frankfurt - Occupy EZB Tag2 (16 oktober 2011)

Nach einem, auch ganz ohne angemeldeter Demo, gut besuchtem Camp am Tag2, fängt nun die zweite Nacht für die ca. 70 Camper an. Die erste war schon sehr kalt.





Die Camper schätzen, dass mindesten 1000 Leute sich am Tag 2 vor Ort informiert haben. 70 Camper ist ja wirklich schon ein beachtlicher Start. Es wird auch schon geplant länger als Mittwoch, was bis jetzt genehmigt ist, dort zu bleiben. Die Infrastruktur ist auch beachtlich. Es gibt genug zu Essen und zu Trinken. Ein offenes Feuer zum wärmen....

Also falls jemand aus Spanien, Griechenland, Italien, Irland, wo die Wut ja schon etwas größer ist, Lust hat, direkt an der Wurzel des Übels zu Campen und Protestieren sind sie von den Campern an der EZB herzlich eingeladen, so wurde mir gesagt.
(Engl: Anyone from Spain, Ireland, Italy, Greece, or elswhere is invited to come and join the camp at the EZB in Frankfurt. There are enough food an drinks for everybody. -The campers)

Der Prominente Erstorganisator hat anscheinend inzwischen Drohanrufe bekommen.

Die Campergruppe ist immer noch am suchen nach zentralen Forderungen. Im Plenung geht es noch eher um so Dinge wie, ob man einen Pressesprecher braucht oder ob man auch mit anderen Organisationen zusammenarbeiten soll, wie Attac oder Parteien oder Gewerkschaften. Grundsätzlich wird großer Wert darauf gelegt, dass im Camp keine Partei oder sonstige Gruppen-Zeichen vertreten sind. Man will was neues machen.

Allerdings macht sich bei mir große Ernüchterung breit. Nach so vielen, so tollen Wortmeldungen bei der Demo am Samstag, wo wirklich die EZB und das Geldsystem incl. Zinseszins in Frage gestellt wurde, sieht es bei den Campern auf den ersten Blick nun nach der Typischen "Linken" Fraktion aus. Es wird da irgendwas von Kapitalismus geschwafelt und eher nachgedacht wie man mehr Leute erreichen kann. Klar in der Unterzahl ist bei den Campern die Fraktion die wirklich gegen EZB und Euro ist. Dass jetzt keiner, wie ja zuerst geplant war, bei der Börse campt und alle bei der EZB ist anscheinend Zufall.

Die Krönung war für mich dann die Reaktion auf eine Wortmeldung im Plenum:
"Mann solle doch mal auf die Reaktion der Polizei in USA schauen wenn man neue Aktionen plant. Der Park sollte erst geräumt werden, war dann aber doch ok. Der Time square sollte geräumt werden, war dann aber doch ok. Aber als 10 -20 Leute am Samstag den 15. in die Citybank gingen um Ihre Konten zu schließen, wurden sie sofort verhaftet.  Ein paar Tage zuvor haben ein paar Leute in Chicago schon das selbe probiert und ein SWAT Team kam um die Bank abzuriegeln! Das solle man also mal Bedenken." (Anmerkung: war eigenltich St. Louis siehe Video unten)
Antwort Menge: schallendes Gelächter!

Tja, deshalb mein Fazit zum Camp: Eine Menge Leute die was gutes Tun wollen, die irgendwie merken, dass etwas schief läuft. Aber leider keine Ahnung haben.... Naja dann viel Spaß beim Campen.





wie ich jetzt sehe hatte da noch jemand den selben Gedanken. (ASR)

ich erinnere mal an dieser Stelle an die StopBanque Aktion von vor einem Jahr.
Damals gab es ja auch einige Reaktionen von den Banken. Wie nicht funktionierende Automaten in Irland und auch in Deutschland war es schwer große Beträge abzuheben.
Also das ist wirklich eine Aktion die den Banken Angst macht!
Wer jetzt noch viel Geld auf der Bank hat, wacht vielleicht eh nicht mehr auf, aber einen Versuch ist es ja wert....


Also nun mein Aufruf an alle EZB, Zins- und Schuldgeld-Kritiker in Frankfurt:- Ich weiß da gibt es noch mehr Leute - 
kommt alle zum Camp und redet mit den Leuten. Da gibt es noch Hoffnung. Die richtigen Ansätze sind da, aber dann verlieren sich die Leute wieder in alten Denkmustern. Das hatte bei der Demo doch so gut angefangen... Von der Geld abheben Idee zeugt auch ein Plakat im Schilderdwald... vielleicht sind die Geldkritiker nur nicht so die Camper :-) ...







Update:
hier was aus Berlin - zu lustig. anscheinend weiß die Polizei nicht so recht was sie mit diesen Okkupieren anfangen soll...


http://asr-stammtisch-nuernberg zu occupy frankfurt


hier ein interessantes video von gestern den 15....



Occupy Frankfurt - Occupy EZB - Schilderwald 16 oktober 2011

Eine kleine Ausstellung einiger Schilder die bei Occupy EZB rumstehen.






























hier gehts zu vielen bildern der aktion...

Sonntag, 16. Oktober 2011

impressionen - Occupy berlin - occupy wallst ny

Hier ein paar schöne Bilder aus Berlin, gefolgt von zwei Videos aus New York und einem aus Düsseldorf. In New York wurden Leute verhaftet, weil sie Ihr Konto bei Citibank schließen wollten.




von http://kosmos.welt.de/










Samstag, 15. Oktober 2011

Occupy Frankfurt - Occupy EZB

Ein paar Bilder aus Frankfurt. die Kundgebung fand direkt vor dem Gebäude der EZB statt. Einige wollen dort auch die Nacht verbringen und haben Zelte aufgebaut. Man kann auf den Bildern sehen, dass die Veranstaltung gut besucht war. weiteres in Kürze...

 hier ein tolles Panoramafoto der Kundgebung

noch mehr fotos








Ca 8000 Leute kamen zu Occupy Frankfurt / Occupy EZB wie man auch schön auf den Bildern sehen kann. Leider kann man durch die vielen Hindernisse und den Hügel nicht alle Menschen sehen. Den richtigen Überblick hätte man wohl nur aus dem EZB Gebäude gehabt.

Nach einem Marsch durch die Stadt gab es eine Kundgebung vor dem EZB Gebäude. Das Mikrofon war offen für jeden. Es haben wirklich viele die Zinsproblematik angesprochen. Es scheinen sich schon immer mehr dieser Problematik anzunehmen. Es kamen nur wenige Forderungen nach mehr Steuern (Transaktionssteuer) oder mehr Sozialismus. Ein "prominenter" Gast war auch da Prof. Bernd Senf. sein Vortrag sticht natürlich heraus, deshalb hier im Video...

Teil1:


Teil2:



Hier meldet sich auch ein Spanier zu Wort und berichtet unter anderem von der Situation in Spanien. (nicht im Video)




Eine Amerikanerin meldet sich zu Wort:



Der Marsch:

das sollen offiziell 5000 Leute sein?!? bitte macht euch selbst ein Bild...

Teil1:



Teil2:


Teil3: man beachte das Schild -END THE FED- am Ende... auch ne Möglichkeit den USA einen Wink mit dem Zaunpfahl zu verpassen...



Und noch ein Video von der Menge...




hier auch ein Mainstream Artikel mit Video das ok ist.


(tag davor) Hessenschau:




Hier noch zwei weitere Videos zu Bernd Senf:







Also im Größenvergleich Frankfurt zu New York ist diese Menge schon ganz beachtlich, die hier gleich beim ersten Mal zum Protest kommt. Es sind relativ gesehen mehr als in New York. Wenn man allerdings bedenkt, dass die EZB für ganz Europa zuständig ist, dann sieht man, dass es noch viel mehr Leute braucht um wirklich ein Zeichen zu setzen. Also runter vom Sofa und raus und mitgemacht...



update 23:00 uhr
jetzt livestream berlin schauen!!!!
räumung durch polizei.
massives polizeiaufgebot.
bannmeile soll geräumt werden.
http://www.livestream.com/

livestream is jetzt wohl kaputt (verhaftet?)

hier gibst weitere infos
http://occupyreichstag.blogsport.de/


alles klar: demo berlin ist erstmal zuende.
platz wurde von polizei geräumt. einige leicht verletzungen ( pfefferspray..)
morgen wird es wohl wieder von neuem beginnen.